Thema Datenschutz

Jaja, ich weiß. Wieder nicht in Englisch geschrieben… Blablabla…

Da ich grad viel Freizeit habe, lese ich grad viel und bilde mich weiter. Da bin ich letztens über diese Meldung gestolpert: http://www.pressetext.com/news/20111024015.  In der Meldung geht es um eine Suchmaschine, die “nachweislich” keine Daten (z.B. Suchanfragenhistory) speichert. Das Ding heißt Ixquick. Geht so in die Richtung von scroogle.org. Oh toll, mal wieder was aus der Ecke Datenschutz, Andrej Holm, sicheres Surfen, Bundestrojaner usw.

However,.. Die auf der ixquick-Seite aufgeführte Horrormeldung, dass der ISP AOL die Suchhistory von 650.000 Benutzern ONLINE (http://www.aolstalker.com)  gestellt hatte, ist schon ein starkes Stück. Mehr noch, es wurde publik, was “eigentlich” jeder irgendwie gewusst hatte. Die Frage ist nur, wie verhält man sich nun?

1. Man produziert täglich soviele (auffällige) Daten, dass das die Speicher- und sonstige Kapazitäten der Überwacher sprengt und eine Kontrolle somit nicht mehr möglich ist, oder

2. man entzieht sich der Kontrolle (kein Handy, https:// – Suchanbieter, no cookies, no fun…

Eure Meinung bitte.

Ciao Seuche

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s